Auflagenloses Laserschneiden: Müheloses Trennen der Teile, kein Flashback und Verarbeitung dünner Materialien

VORTEILE

Die neueste technologische Evolution des Unternehmens Dallan im Laserbereich ist das auflagenlose, schwebende Schneiden des Blechs. Dieses exklusive System ermöglicht, dass dünne Bleche verarbeitet werden können und dies bei zahlreichen Vorteilen:

  • Die Verarbeitung dünner Materialien mit Stärken ab 0,15 mm
  • Die Beseitigung des Flashback-Effekts
  • Das mühelose, zeitsparende Entfernen des Ausschussskeletts
  • Das mühelose Trennen der fertigen Teile

taglio_laser_sospensione-1024x576

FUNKTIONSWEISE
DES SYSTEMS

1. Das Spannen des Materials

Das Material wird in das Lasersystem eingeführt und mit Hilfe von zwei gegenüber positionierten Greifern, die dafür sorgen, dass es während des Schneidens in der Längsrichtung gespannt bleibt, gespannt.

2. Das Abtrennen der Abfallteile

Nachdem das Material gespannt wurde, beginnt der Laser die Ausschussteile, die direkt in den dafür vorgesehenen Behälter fallen, abzutrennen. Der Ausschussbehälter ist mühelos zugänglich und kann einfach entleert werden.

3. Das Schneiden der fertigen Teile

Der Laserkopf schneidet die äußere Form des fertigen Teils, das, je nach Art der Fertigung, mithilfe winziger Verbindungen solange festgehalten werden kann, bis das Programm das endgültige Abtrennen vorsieht.

4. Das Trennen der fertigen Teile

Bevor die fertigen Teile definitiv abgetrennt werden, wird unterhalb des Arbeitsbereichs in Längsrichtung ein Förderband positioniert. An dieser Stelle trennt der Laser die winzigen Verbindungen und sorgt so dafür, dass die Teile auf das Förderband fallen. Diese Tätigkeit betrifft alle Teile, die sich im Arbeitsbereich befinden.

5. Das Sortieren der fertigen Teile

Nachdem die Schneidphase beendet ist, befördert das Förderband die Teile aus dem Schneidbereich heraus und sorgt dafür, dass diese auf ein weiteres quer unterhalb befindliches Förderband fallen.
Nun werden die Teile aus der Maschine entnommen und können weiterverarbeitet oder eingelagert werden.

suspended laser cutting sequences

KEIN
FLASHBACK

Der Flashback ist die Erscheinung, die in der Schneidphase auftritt, wenn das Material mit herkömmlichen Auflagen (Nagelbrett) geschnitten wird. Wenn der Kopf das Material an einer der Stellen, an denen es mit der Auflage in Verbindung kommt, schneidet, bleibt eine kleine verbrannte Stelle zurück.

Das auflagenlose Schneidsystem beseitigt diese Art von Problem: Das Material, das mit Hilfe der beiden Greifer gespannt wird, liegt nirgends auf und deshalb gibt es keine Berührungspunkte, die diese Art von Problem schaffen könnten.

UNKOMPLIZIERTER AUSSTOSS GROSSER AUSSCHUSSTEILE

Bei herkömmlichen Laserschneidsystemen führen die im Schneidbereich befindlichen Auflagen für das Material dazu, dass große Ausschussteile in kleinere Teile zertrennt werden müssen, damit diese innerhalb des Raums, der zwischen den Auflagen verbleibt, ausgesondert werden können. Auch in dieser Hinsicht beseitigt das auflagenlose Schneidsystem, da sich im Bereich unterhalb des Materials absolut keine Auflagen befinden, das Problem ganz und gar. Die großen Ausschussteile können ungehindert direkt in die dafür vorgesehene Wanne fallen, weshalb sich die Fertigungszeiten im Vergleich zu herkömmlichen Maschinen verkürzen.

Das gleiche Prinzip gilt für das Ausschussskelett bei Stanzarbeiten, bei denen sich im Arbeitsbereich viele kleine Teile befinden. Nachdem die fertigen Teile entnommen wurden, fällt das Skelett direkt in die Wanne und muss nicht weiter mit dem Laserkopf bearbeitet werden.

VERARBEITUNG
DÜNNER MATERIALIEN

Wenn ausgesprochen dünne Materialien mit herkömmlichen Laserschneidsystemen verarbeitet werden sollen, lässt sich die Genauigkeit der Arbeitsgänge aufgrund der Vibrationen, die das aus dem Laserkopf strömende Gas erzeugt, kaum garantieren.

Mit dem exklusiven Dallan-System für auflagenloses Schneiden wird das Material mit Hilfe der beiden gegenüber positionierten Greifer gespannt und die Zugkraft wird dem verwendeten Material entsprechend dosiert. Auf diese Weise entsteht eine stets optimale Spannung, es entstehen keine Vibrationen und das Material fließt nicht. Dank dieser Technologie können Materialien mit Stärken ab 0,15 mm verarbeitet werden.

Kontaktieren Sie uns für mehr Informationen!

Wir werden so schnell wie möglich antworten